"ASA Goes Africa": Famtrip und Schulung vor Ort für Expedienten


ASA goes Africa

Das Südliche und Östliche Afrika ist und bleibt eine sehr beratungsintensive Destination; darüber ist sich das Team der ASA einig und die ASA Afrika-Experten nehmen diese Herausforderung immer gerne an. Die Erfahrung aus den Road Shows lehrt, dass die Expedienten häufig selbst noch nie vor Ort waren. Sie kennen die Destinationen nur aus Schulungen oder aus dem Katalog. 

Ihr 30-jähriges Jubiläum nahm die ASA zum Anlass, dies zu ändern und entwickelte ein neues Schulungsformat: ASA goes Africa. Die Idee: ASA-Veranstaltern organisieren parallel Famtrips in verschiedene Länder des südlichen und östlichen Afrika und geben den Expedienten die Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen und sich mit Intrastruktur, Hotels, Lodges und Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen. Im Anschluss treffen alle Gruppen zu einem großen Core Event mit Schulungswochenende in Johannesburg zusammen, wo die Expedienten, gerade beflügelt von ihrem eigenen Afrika-Erlebnis, vor Ort noch intensiv Produkt und Länderkenntnisse zu vermitteln. 

Die Expedienten lernen so nicht nur die von ihnen bereiste Destination kennen, sondern haben dazu die Möglichkeit sich mit den Teilnehmern der anderen Gruppen auszutauschen. 

 

Und wie war's 2018 - das erfahren Sie hier mit einigen Feedbacks und den schönsten Fotos der einzelnen Touren.

Namibias Norden

Namibias Süden

Kenia

Botswana

Südafrika - Provinz Kwazulu-Natal

Das Feedback der Teilnehmer

"Der einzige Satz, der mir zu unserer Reise einfällt ist: einfach nur genial – bester Famtrip ever – voll im Afrika-Fieber“

 

"Nach über 20 Jahren im Reisebüro hat man ja schon die eine oder andere Info oder Veranstaltung mit erlebt, aber unsere gemeinsame Reise zählt zum Schönsten, was ich bisher erleben durfte. Bitte macht weiter so!"

 

"Die Reise war unglaublich schön. Die unfassbare Weite genossen wir wie die sagenhafte Stille, die uns in der Wüste umgab. Einfach noch mal vielen Dank an Euch für die tolle Organisation und die unvergesslichen Erlebnisse, die Ihr für uns geschaffen habt."

 

"Ich habe unterwegs bemerkt, welche großen Wissenslücken ich durch das persönliche Erleben von Namibia schließen konnte. Mir wird dieser Famtrip unheimlich viel bringen, wenn ich Kunden zu Namibiareisen beraten werde. Die Zeit in Johannesburg und das damit verbundene Networking habe ich als sehr intensiv, unterstützend und begleitend empfunden – alles wird mich weiterbringen."

 

"Es war keine Reise sondern ein aufregendes Abenteuer, ein atemberaubendes Erlebnis, eine unvergessliche Geschichte, beeindruckende Begegnungen und eine Ruhe, die man sonst nirgends auf der Welt zu finden vermag. Die Weite Namibias - unbeschreiblich. Ich komme wieder" ! 

 

"Es war beeindruckend, intensiv und in Johannesburg sehr informativ ! ! Nochmals herzlichen Dank an alle für diesen großartigen Event und die perfekte Organisation !"

 

„Ich war zum ersten Mal in Kenia. Jetzt weiß ich, wie Safaris ablaufen und wie man das Produkt verkauft. Zudem hat die ASA-Reise geholfen, Vorurteile abzubauen“.  

 

„Namibia hat eine unglaubliche Landschaft, ich habe mich verliebt. Sehr wichtig sind mir auch  die vielen neuen Kontakte mit afrikanischen Leistungsträgern“.

 

„Botswana ist ein Land ohne Massentourismus, Das Wichtigste aber für mich ist: Nur was man erlebt hat, kann man auch verkaufen.“